Für die Zukunft unseres Berufs ist es wichtig, Jugendliche für die BM zu motivieren.

Die fünf BM-Ausrichtungen

Diese BM-Ausrichtung ist für alle gestalterischen und künstlerischen Lehrberufe geschaffen. Sie vermittelt die Grundlagen für den späteren Besuch einer gestalterischen Fachhochschule oder Höheren Fachschule. Sie erleichtert den Einstieg in Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Grafik, Mode, Innenausbau, Design, Werbung, Medien.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts vertiefen sich die Lernenden in folgende Fächer:

  • Gestaltung, Kunst, Kultur
  • Information und Kommunikation

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Technik und Umwelt

Diese BM-Ausrichtung ergänzt die berufliche Grundbildung im sozialen und im gesundheitlichen Bereich. Sie bietet prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule. Für viele gesundheitlich und sozial orientierte Berufe ist sie auch eine gute Vorbereitung auf die Angebote der höheren Berufsbildung.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts vertiefen sich die Lernenden in folgende Fächer:

  • Sozialwissenschaften
  • Naturwissenschaften

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Wirtschaft und Recht

 

Diese BM-Ausrichtung ergänzt die berufliche Grundbildung in der Land- und Forstwirtschaft, in der Lebensmittelproduktion und in den grünen Berufen.
 Sie bietet prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule.

Diese BM-Ausrichtung wird in Basel-Stadt und Baselland derzeit nicht angeboten.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts vertiefen sich die Lernenden in die Naturwissenschaften (Biologie, Chemie und Physik).

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Wirtschaft und Recht

Diese BM-Ausrichtung ergänzt die berufliche Grundbildung im technischen, industriellen und handwerklichen Bereich. Sie bietet prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts vertiefen sich die Lernenden in folgende Fächer:

  • Mathematik
  • Naturwissenschaften

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Wirtschaft und Recht

 

Typ Wirtschaft
Diese BM-Ausrichtung ist in zwei Typen unterteilt: Der Typ Wirtschaft für die kaufmännischen Berufe ergänzt die berufliche Grundbildung in den Bereichen Handel, Finanzen, Verwaltung und Versicherungen. Er bietet prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule.

Im Grundlagenbereich sind die beiden Fremdsprachen stärker betont als in den anderen BM-Ausrichtungen. Die Lernenden erwerben im regulären Unterricht international anerkannte Sprachdiplome und machen Sprachaufenthalte in Partnerschulen.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts vertiefen sich die Lernenden in folgende Fächer:

  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Wirtschaft und Recht

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Technik und Umwelt

Typ Dienstleistungen

Diese BM-Ausrichtung ist in zwei Typen unterteilt. Der Typ Dienstleistungen für die dienstleistungsorientierten und gewerblichen Berufe ergänzt die berufliche Grundbildung im Detailhandel, Gastgewerbe, Handwerk und Gewerbe. Für viele gewerbliche Berufe ist er auch eine gute Vorbereitung auf die Angebote der höheren Berufsbildung oder auf den späteren Schritt in die Selbständigkeit.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts vertiefen sich die Lernenden in folgende Fächer:

  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Wirtschaft und Recht

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Wirtschaft und Recht

Der BM-Unterricht

Während der Lehre besuchen die Jugendlichen in der Regel zusätzlich einen Tag pro Woche den Berufsmaturitätsunterricht. Er bereitet sie auf das Bachelorstudium an einer Fachhochschule und auf die höhere Berufsbildung vor. Er vertieft ihre Allgemeinbildung und vergrössert ihr Fachwissen.

Lektionentafel aus dem Rahmenlehrplan BM (PDF, 257 KB)

Der Unterricht ist in drei Bereiche unterteilt: den Grundlagen-, den Schwerpunkt- und den Ergänzungsbereich.

Grundlagenbereich
Die Grundlagenfächer sind Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik – in allen fünf Ausrichtungen.

Schwerpunktbereich
Die beiden Schwerpunktfächer sind auf das Berufsfeld und die späteren Studienbereiche ausgerichtet.

Ergänzungsbereich
Hinzu kommen zwei Fächer mit allgemeinbildenden Inhalten: Geschichte und Politik, Wirtschaft und Recht oder Technik und Umwelt, je nach BM-Ausrichtung.

10 Prozent aller BM-Lektionen werden für fächerübergreifendes Arbeiten verwendet. Dabei wird immer auch ein Bezug zum gewählten Beruf und zur Arbeitswelt hergestellt