Mit der BM habe ich einfach viel mehr berufliche Möglichkeiten!

Nina, 19
lernt Kauffrau Treuhand/Immobilien.

Nicht verpassen:
Infoveranstaltungen zur
Berufsmaturität

Das Wichtigste zur Berufsmaturität während und nach der Lehre – und eine gute Gelegenheit, Fragen zu stellen!

Dienstag, 7. Januar 2020, 18.30 Uhr
Allgemeiner Infoabend zur BM 1 und 2
AGS, Vogelsangstrasse 15, Basel, Aula

Dienstag, 7. Januar 2020, 19.00 Uhr
Infoabend zur Wirtschaftsmittelschule BL
kvBL, Obergestadeckplatz 21, Liestal, Aula

Dienstag, 7. Januar 2020, 19.00 Uhr
Infoabend zur Wirtschafts- und Informatikmittelschule BS
WMS, Engelgasse 122, Basel, Aula der FMS

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19.00 Uhr
Infoabend zur Wirtschaftsmittelschule BL
WMS Reinach, Weiermattstrasse 11, Reinach, Aula

Donnerstag, 16. Januar 2020, 18.30 Uhr
Allgemeiner Infoabend zur BM 1 und 2
Handelsschule KV Basel, Aeschengraben 15, Basel, Z. 215

Mittwoch, 22. Januar 2020, 18.30 Uhr
Allgemeiner Infoabend zur BM 1 und 2
BFS, Kohlenberggasse 10, Basel, Seminarraum

Mittwoch, 22. Januar 2020, 18.30 Uhr
Infoabend zur Fachklasse für Grafik
SfG, Vogelsangstrasse 15, Basel, Aula

Was dir die Berufsmaturität ermöglicht

Mit der BM lernst du erstens einen Beruf. Zweitens erwirbst du einen wertvollen Ausweis.
Beides zusammen öffnet dir viele Wege für deine berufliche Entwicklung!
Geld verdienen, dich spezialisieren, aufsteigen
an einer Hochschule studieren
dich später selbständig machen
Arbeiten und gut verdienen
Mit der BM in der Tasche bist du begehrt und kannst gut verdienen.
Eidgenössische Berufsprüfung BP
Wenn du die eidgenössische Berufsprüfung ablegst, qualifizierst du dich in deinem Beruf und erhältst den eidgenössischen Fachausweis (FA). Das geht auch ohne BM, aber mit fällt es dir leichter.
Eidgenössische höhere Fachprüfung HFP
Damit erwirbst du ein eidgenössisches Diplom HFP und qualifizierst du dich für Führungsaufgaben.
Nachdiplomstudium
An einer höheren Fachschule kannst du dich fachlich weiter spezialisieren und ein Diplom machen (NDS HF).
Höhere Fachschule HF
An der höheren Fachschule holst du dir Fachwissen und Führungskompetenzen – und ein eidgenössisches Diplom HF.
Nachdiplomstudium
An einer höheren Fachschule kannst du dich fachlich weiter spezialisieren und ein Diplom machen (NDS HF).
Fachhochschule
Mit der BM hast du Zutritt an die Schweizer Fachhochschulen und kannst einen Bachelor machen. Für Studienrichtungen, die mit deinem Beruf verwandt sind, brauchst du keine Prüfung zu machen (mit wenigen Ausnahmen).
Passerelle
Wenn du die einjährige Passerelle besuchst und die Prüfung bestehst, kannst du an jeder Schweizer Universität und an der Eidgenössischen Technischen Hochschule ETH studieren.
Universität oder ETH
Mit bestandener Passerelle steht dir jeder Studiengang offen!
Einen Betrieb gründen oder übernehmen
Denkst du jetzt schon daran, dich mit einem Gewerbe oder einer Dienstleistung später selbständig zu machen oder einen Betrieb zu übernehmen? Die BM Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen ist eine gute Grundlage für zukünftige Unternehmerinnen und Unternehmer!

Ich möchte Flugzeugingenieur werden. Nach der BM gehe ich an die Fachhochschule.

Alessandro, 17
lernt Konstrukteur.

Vier gute Gründe für die Berufsmaturität

Mit der BM als Grundlage kannst du dich weiterentwickeln: Denn du hast nicht nur einen Beruf erlernt, sondern auch bereits das Eintrittsticket für ein Studium an einer Fachhochschule in der Tasche. Sogar ein Studium an der Uni oder ETH ist möglich, wenn du die Ergänzungsprüfung – die sogenannte Passerelle – bestehst.

Mit der BM bist du eine gefragte Expertin, ein gefragter Experte: Denn der Schweizer Wirtschaft fehlt es immer mehr an qualifizierten Mitarbeitenden, sogenannten Fachkräften. Die Arbeitgeber behalten dich nach dem erfolgreichen BM-Abschluss gerne im Betrieb und fördern dich.

Mit der BM ist dein Berufsalltag besonders abwechslungsreich: Neben deinen drei Ausbildungsorten Lehrbetrieb, überbetriebliche Kurse und Berufsfachschule besuchst du zusätzlich den BM-Unterricht, wo du deine Allgemeinbildung erweiterst.

BM-Lernende gelten als selbständig und sehr zuverlässig, haben mehr Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein. Klingt doch gut, oder?

Wer hat fünf Jahre nach dem Studienabschluss eine Führungsposition? Besonders viele Fachhochschul-Absolventinnen und -Absolventen mit einem Bachelor! Das zeigen Statistiken.

Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule sind zudem mit ihrer beruflichen Situation zufrieden und schätzen ihre Fähigkeit, auf dem Arbeitsmarkt zu bestehen, als sehr hoch ein. Ihr mittlerer Lohn liegt bei 100’000 Franken pro Jahr.

 

  • Mit der BM als Grundlage kannst du dich weiterentwickeln: Denn du hast nicht nur einen Beruf erlernt, sondern auch bereits das Eintrittsticket für ein Studium an einer Fachhochschule in der Tasche. Sogar ein Studium an der Uni oder ETH ist möglich, wenn du die Ergänzungsprüfung – die sogenannte Passerelle – bestehst.

  • Mit der BM bist du eine gefragte Expertin, ein gefragter Experte: Denn der Schweizer Wirtschaft fehlt es immer mehr an qualifizierten Mitarbeitenden, sogenannten Fachkräften. Die Arbeitgeber behalten dich nach dem erfolgreichen BM-Abschluss gerne im Betrieb und fördern dich.

  • Mit der BM ist dein Berufsalltag besonders abwechslungsreich: Neben deinen drei Ausbildungsorten Lehrbetrieb, überbetriebliche Kurse und Berufsfachschule besuchst du zusätzlich den BM-Unterricht, wo du deine Allgemeinbildung erweiterst.

    BM-Lernende gelten als selbständig und sehr zuverlässig, haben mehr Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein. Klingt doch gut, oder?

  • Wer hat fünf Jahre nach dem Studienabschluss eine Führungsposition? Besonders viele Fachhochschul-Absolventinnen und -Absolventen mit einem Bachelor! Das zeigen Statistiken.

    Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule sind zudem mit ihrer beruflichen Situation zufrieden und schätzen ihre Fähigkeit, auf dem Arbeitsmarkt zu bestehen, als sehr hoch ein. Ihr mittlerer Lohn liegt bei 100’000 Franken pro Jahr.

     

Ich will Architektin oder Bauleiterin werden.
Oder beides.

Aurélie, 17
lernt Zeichnerin.

Schau in deine Zukunft:
Was du mit der BM werden kannst

Wofür interessierst du dich?

Gastgewerbe, Hotellerie, Tourismus

Dein Traumberuf?

  • Chef de Réception
  • Facility-Managerin
  • Gastro-Unternehmer
  • Hotelière-Restauratrice
  • Hotellerie-Manager
  • Küchenchefin
  • Leiter Gemeinschaftsgastronomie
  • Managerin Gesundheitstourismus und Bewegung
  • Tourismusfachmann
  • Tourismus-Managerin

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Dienstleistungen

Passende Lehrberufe

  • Fachmann Betriebsunterhalt
  • Fachfrau Hauswirtschaft
  • Hotelfachfrau
  • Hotelkommunikationsfachmann
  • Kauffrau
  • Koch
  • Restaurationsfachfrau
  • Systemgastronomiefachmann

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zur Ausrichtung

Technik und Informatik

Dein Traumberuf?

  • Automobilingenieur
  • Cyber-Security-Expertin
  • Elektroingenieurin
  • Energie- und Umwelttechnikingenieur
  • Flugzeugingenieurin
  • Gebäudetechnikingenieur
  • ICT-Managerin
  • Informatiker
  • Maschinenbauingenieurin
  • Telekommunikationsingenieur
  • Verkehrsingenieurin
  • Wirtschaftsinformatiker
  • Wirtschaftsingenieurin

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Technik, Architektur, Life Sciences
oder
Informatikmittelschule IMS

Passende Lehrberufe

  • Anlagen- und Apparatebauer
  • Automobilfachfrau
  • Elektroinstallateur
  • Elektronikerin
  • Fachmann Information und Dokumentation
  • ICT-Fachfrau
  • Informatiker
  • Mediamatikerin
  • Multimediaelektroniker
  • Polymechanikerin
  • Sanitärinstallateur
  • Telematikerin

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zur Ausrichtung Mehr zur IMS

Bau und Architektur

Dein Traumberuf?

  • Architektin
  • Bauingenieur
  • Bauleiterin Hochbau
  • Farbgestalter
  • Geomatikerin
  • Landschaftsarchitekt
  • Raumplanerin

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Technik, Architektur, Life Sciences

Passende Lehrberufe

  • Geomatikerin
  • Metallbauer
  • Metallbaukonstrukteurin
  • Schreiner
  • Zeichnerin
  • Zimmermann/Zimmerin

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zur Ausrichtung

Handel und Verkauf

Dein Traumberuf?

  • Aussenhandelskauffrau
  • Betriebswirtschafter
  • Einkaufsleiterin
  • Facility Manager
  • Marketingfachfrau
  • Verkaufsleiter
  • Selbständig als Augenoptikerin, Bäcker, Buchhändlerin, Drogist, Konditorin …

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Dienstleistungen

Passende Lehrberufe

  • Augenoptikerin
  • Bäcker
  • Buchhändlerin
  • Detailhandelsfachmann
  • Drogistin
  • Kaufmann (B-Profil)
  • Kauffrau (E-Profil)
  • Koch
  • Pharma-Assistentin
  • Restaurationsfachangestellter

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zur Ausrichtung

Natur, Agronomie, Lebensmittel

Dein Traumberuf?

  • Agronomin
  • Biotechnologe
  • Försterin
  • Forstingenieur
  • Lebensmittelingenieurin
  • Milchtechnologe
  • Obstbaumeisterin
  • Önologe
  • Winzermeisterin

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Natur, Landschaft und Lebensmittel
oder
Wirtschaft und Dienstleistungen,
Typ Dienstleistungen

Passende Lehrberufe

  • Forstwart
  • Gärtnerin
  • Koch
  • Landschaftsgärtnerin
  • Landwirt
  • Lebensmitteltechnologin
  • Tierpfleger

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zu den Ausrichtungen

Gesundheit und Soziales

Dein Traumberuf?

  • biomedizinische Analytikerin
  • Ergotherapeut
  • Ernährungsberaterin
  • Hebamme/Entbindungspfleger
  • Kindererzieher
  • Pflegefachfachfrau
  • Physiotherapeut
  • Radiologiefachfrau
  • Rettungssanitäter
  • Sozialarbeiterin

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Gesundheit und Soziales

Passende Lehrberufe

  • Fachmann/Fachfrau Betreuung
  • Fachmann/Fachfrau Gesundheit
  • Medizinischer Praxisassistent
  • Pharmaassistentin

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zur Ausrichtung

Design, Mode, Medien, Kunst

Dein Traumberuf?

  • Animationsfilmerin
  • Bildender Künstler
  • Graphic Designerin
  • Illustrator
  • Innenarchitektin
  • Interaction Designer
  • Modedesignerin
  • Produkt- und Industriedesigner
  • Szenografin

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Gestaltung und Kunst
oder
Fachklasse für Grafik

Passende Lehrberufe

  • Bekleidungsgestalter
  • Fotografin
  • Grafiker
  • Interactive Media Designerin
  • Polydesigner 3D
  • Polygrafin
  • Schreiner
  • Zeichnerin

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zur Ausrichtung Mehr zur Fachklasse

Finanzen, Verwaltung, Versicherung

Dein Traumberuf?

  • Bankwirtschafterin
  • Betriebsökonom
  • Fachfrau in Finanz- und Rechnungswesen
  • HR-Fachmann
  • Immobilienbewirtschafterin
  • Informations- und Dokumentationsspezialistin
  • Kommunikationsfachmann
  • Marketingfachfrau
  • Steuerexperte
  • Treuhänderin
  • Versicherungsfachmann
  • Wirtschaftsingenieurin
  • Wirtschaftsjurist

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Wirtschaft und Dienstleistungen
oder
Wirtschaftsmittelschule WMS

Passende Lehrberufe

  • Kauffrau (E-Profil)
  • Kaufmann (B-Profil)* 
  • Fachfrau Information und Dokumentation
  • Fachmann Kundendialog

* Die notwendigen Kenntnisse im Fach Französisch müssen im Vorfeld selbständig erworben werden

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zur Ausrichtung Mehr zur WMS

Chemie und Life Sciences

Dein Traumberuf?

  • Biomedizinische Analytikerin
  • Biotechnologe
  • Chemikerin
  • Chemietechnologe
  • Lebensmittelingenieurin
  • Life-Sciences-Technologies-Ingenieur
  • Naturwissenschaftliche Labortechnikerin

Dein Weg

Berufsmaturität mit Ausrichtung
Technik, Architektur, Life Sciences

Passende Lehrberufe

  • Chemie- und Pharmatechnologe
  • Kunststofftechnologin
  • Laborant
  • Physiklaborantin
  • Verpackungstechnologe

Fachhochschule
Höhere Fachschule

Mehr zur Ausrichtung