Es lohnt sich, die BM zu absolvieren, weil man während der Lehre mehr lernt.

Die fünf BM-Ausrichtungen

Diese BM-Ausrichtung ist für alle gestalterischen und künstlerischen Lehrberufe geschaffen. Sie vermittelt dir die Grundlagen für den späteren Besuch einer gestalterischen Fachhochschule oder Höheren Fachschule. Sie erleichtert dir den Einstieg in Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Grafik, Mode, Innenausbau, Design, Werbung, Medien.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts kannst du dich in folgende Fächer vertiefen:

  • Gestaltung, Kunst, Kultur
  • Information und Kommunikation

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Technik und Umwelt

Den BM-Unterricht besuchst du an folgender Schule:

Berufsmaturitätsschule der Allgemeinen Gewerbeschule und Schule für Gestaltung Basel (AGS und SfG)

Es gibt auch ein rein schulisches Angebot, das zur Berufsmaturität Gestaltung und Kunst führt: die Fachklasse für Grafik an der Schule für Gestaltung Basel. Sie bildet dich zum Grafiker EFZ oder zur Grafikerin EFZ aus. Bei dieser Variante gehst du vier Jahre lang vollzeitlich zur Schule und absolvierst im dritten Jahr ein viermonatiges Berufspraktikum. Du musst für die Fachklasse für Grafik ein Aufnahmeverfahren mit gestalterischen Aufgaben durchlaufen.

Fachklasse für Grafik

Diese BM-Ausrichtung ergänzt die berufliche Grundbildung im sozialen und im gesundheitlichen Bereich. Sie bietet dir prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule. Für viele gesundheitlich und sozial orientierte Berufe ist sie auch eine gute Vorbereitung auf die Angebote der höheren Berufsbildung.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts kannst du dich in folgende Fächer vertiefen:

  • Sozialwissenschaften
  • Naturwissenschaften

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Wirtschaft und Recht

Je nach Lehre und Wohnort besuchst du den BM-Unterricht an einer der folgenden Schulen:

Berufsfachschule Basel (BFS Basel)
Berufsfachschule Gesundheit Baselland (BfG)

Diese BM-Ausrichtung ergänzt die berufliche Grundbildung in der Land- und Forstwirtschaft, in der Lebensmittelproduktion und in den grünen Berufen.
 Sie bietet dir prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts kannst du dich in die Naturwissenschaften vertiefen (Biologie, Chemie und Physik).

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Wirtschaft und Recht

Diese BM-Ausrichtung wird in der Region Basel nicht angeboten. Das heisst, du musst eine ausserkantonale Berufsschule besuchen:

Berufsschule Aarau
Strickhof in Lindau ZH

Diese BM-Ausrichtung ergänzt die berufliche Grundbildung im technischen, industriellen und handwerklichen Bereich. Sie bietet dir prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts kannst du dich in folgende Fächer vertiefen:

  • Mathematik
  • Naturwissenschaften

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Wirtschaft und Recht

Typ Wirtschaft

Diese BM-Ausrichtung ist in zwei Typen unterteilt. Der Typ Wirtschaft ergänzt die berufliche Grundbildung in den Bereichen Handel, Finanzen, Verwaltung und Versicherungen. Er bietet dir prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule.

Im Grundlagenbereich sind die beiden Fremdsprachen stärker betont als in den anderen BM-Ausrichtungen. Du erwirbst im regulären Unterricht international anerkannte Sprachdiplome und machst Sprachaufenthalte in Partnerschulen.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts kannst du dich in folgende Fächer vertiefen:

  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Wirtschaft und Recht

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Technik und Umwelt

Je nach Lehre und Wohnort besuchst du den BM-Unterricht an einer der folgenden Schulen:

Handelsschule KV Basel
Kaufmännische Berufsfachschule kvBL

Es gibt auch zwei rein schulische Angebote, die zur Berufsmaturität Typ Wirtschaft führen: die Wirtschaftsmittelschule (WMS) und die Informatikmittelschule (IMS). An der WMS lernst du Kaufmann/Kauffrau EFZ, an der IMS Informatiker/in EFZ, Fachrichtung Applikationsentwicklung. Bei dieser Variante gehst du drei Jahre lang Vollzeit zur Schule und absolvierst danach ein einjähriges Berufspraktikum.

Wirtschaftsmittelschule (WMS)
Informatikmittelschule (IMS)

Typ Dienstleistungen

Diese BM-Ausrichtung ist in zwei Typen unterteilt. Der Typ Dienstleistungen ergänzt die berufliche Grundbildung im Detailhandel, Gastgewerbe, Handwerk und Gewerbe. Er bietet dir prüfungsfreien Zugang zu einem verwandten Studium an einer Fachhochschule. Für viele gewerbliche Berufe ist er auch eine gute Vorbereitung auf die Angebote der höheren Berufsbildung oder auf den späteren Schritt in die Selbständigkeit.

Im Schwerpunktbereich des BM-Unterrichts kannst du dich in folgende Fächer vertiefen:

  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Wirtschaft und Recht

Die Fächer im Ergänzungsbereich sind:

  • Geschichte und Politik
  • Wirtschaft und Recht

Je nach Lehre und Wohnort besuchst du den BM-Unterricht an einer der folgenden Schulen:

Berufsmaturitätsschule der Allgemeinen Gewerbeschule und Schule für Gestaltung Basel (AGS und SfG)
Berufsfachschule Basel (BFS Basel)
Gewerblich-industrielle Berufsfachschule Liestal (GiBL)
Gewerblich-industrielle Berufsfachschule Muttenz (GiBM)

Der BM-Unterricht bringt dir Allgemeinbildung und Vertiefung

Während der Lehre besuchst du zusätzlich den Berufsmaturitätsunterricht. Du bist pro Woche rund einen Tag mehr in der Schule als deine Kolleginnen und Kollegen ohne BM. Der Unterricht ist in drei Bereiche unterteilt:

Grundlagenbereich
Die Grundlagenfächer sind Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik. Das ist in allen fünf Ausrichtungen so.

Schwerpunktbereich
Die beiden Schwerpunktfächer sind auf dein Berufsfeld und die späteren Studienbereiche ausgerichtet.

Ergänzungsbereich
Hinzu kommen zwei Fächer mit allgemeinbildenden Inhalten: Geschichte und Politik, Wirtschaft und Recht oder Technik und Umwelt, je nach BM-Ausrichtung.

Lektionentafel aus dem Rahmenlehrplan BM (PDF, 257 KB)

Vorbereitung auf die Fachhochschule
Der Berufsmaturitätsunterricht bereitet dich auf das Bachelorstudium an einer Fachhochschule vor. Er dient dir auch für andere Weiterbildungen. Du kannst damit deine Allgemeinbildung vergrössern und dich fachlich vertiefen.

Übrigens: 10 Prozent aller BM-Lektionen werden für fächerübergreifendes Arbeiten verwendet! Dabei wird immer auch ein Bezug zu deinem Beruf und zur Arbeitswelt hergestellt. Das ist besonders spannend.