Aufnahmebedingungen: Was Sie für die BM 2 brauchen

Abgeschlossene Berufslehre mit EFZ
Voraussetzung für die BM 2 ist der Abschluss einer drei- oder vierjährigen Berufslehre mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ). 

Schulische Anforderungen
Zudem müssen Sie bestimmte schulische Anforderungen erfüllen: Aufgenommen werden Sie, wenn Sie im Qualifikationsverfahren einen bestimmten Notenschnitt erreichen oder wenn Sie bereits in der Sekundarschule die Berechtigung für die Berufsmaturität erlangt haben. Wenn Sie diese Kriterien nicht erfüllen, können Sie eine Aufnahmeprüfung machen.

Zulassung in Basel-Stadt

Zulassung in Basel-Stadt
Um prüfungsfrei in die BM 2 aufgenommen zu werden, müssen Sie über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ verfügen und eine der folgenden Zusatzqualifikationen erfüllen:

  • Die Gesamtnote im Qualifikationsverfahren beträgt mindestens 5,3. Für Absolventinnen und Absolventen des EFZ Kauffrau/Kaufmann E-Profil beträgt sie mindestens 5,0.
  • Oder Sie haben bereits in der Sekundarschule die Berechtigung für die Berufsmaturität erlangt.
    Zulassung zur BM 1 in Basel-Stadt
    Wenn Sie Ihren Volksschulabschluss vor 2017 gemacht haben, gelten andere Bedingungen. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei der Berufsfachschule.

Die gesetzlichen Grundlagen für den Übertritt sind im kantonalen Schulgesetz festgehalten.

Schullaufbahnverordnung (Schulgesetz SG 410.700)

Freiwillige Aufnahmeprüfung
Wenn Sie die schulischen Bedingungen für die BM 2 nicht erfüllen, können Sie sich für die freiwillige Aufnahmeprüfung für die Berufsmaturität anmelden. Sie findet für alle BM-Ausrichtungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik statt. Die entsprechenden Anmeldeformulare finden Sie auf den Webseiten der einzelnen Schulen.

 

Anmeldung zur BM 2
Melden Sie sich bei der entsprechenden Berufsfachschule für die BM 2 an. Der Anmeldung legen Sie Kopien von Schulzeugnissen und EFZ bei, so dass entschieden werden kann, ob Sie prüfungsfrei aufgenommen werden oder die Aufnahmeprüfung ablegen müssen.

Zulassung in Basel-Landschaft

Um prüfungsfrei in die BM 2 aufgenommen zu werden, müssen Sie über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ verfügen und eine der folgenden Zusatzqualifikationen erfüllen:

  • Die Gesamtnote im Qualifikationsverfahren beträgt mindestens 5,3. Für Absolventinnen und Absolventen des EFZ Kauffrau/Kaufmann E-Profil beträgt sie mindestens 5,0.
  • Oder Sie haben bereits in der Sekundarschule die Berechtigung für die Berufsmaturität erlangt.
    Zulassung zur BM 1 in Baselland
    Wenn Sie Ihren Volksschulabschluss im Schuljahr 2018/2019 oder vorher gemacht haben, gelten andere Bedingungen. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei der Berufsfachschule.

Die gesetzlichen Grundlagen für den Übertritt sind im kantonalen Schulgesetz festgehalten.

Laufbahnverordnung (SGS 640.21)

Freiwillige Aufnahmeprüfung
Wenn Sie die schulischen Bedingungen für die BM 2 nicht erfüllen, können Sie sich für die freiwillige Aufnahmeprüfung für die Berufsmaturität anmelden. Sie findet für alle BM-Ausrichtungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik statt. Die entsprechenden Anmeldeformulare finden Sie auf den Webseiten der einzelnen Schulen. Einzelne Schulen bieten Vorbereitungskurse und Musterprüfungen an.

 

Anmeldung zur BM 2
Melden Sie sich bei der entsprechenden Berufsfachschule für die BM 2 an. Der Anmeldung legen Sie Kopien von Schulzeugnissen und EFZ bei, so dass entschieden werden kann, ob Sie prüfungsfrei aufgenommen werden oder die Aufnahmeprüfung ablegen müssen.